14. August 2015

Leadership-Coach im Mittelstand

Doris Wagner weiß, wie Mittelständler vom Ist- zum Sollzustand kommen

Führungskräfte wie auch Mitglieder der Geschäftsführung im mittelständischen Gewerbe laufen immer mehr Gefahr an ihrer Arbeitsbelastung zu scheitern. Stets überschreiten sie ihre eigenen Grenzen, schlafen nachts nicht und verlieren mehr und mehr ihre Balance. „Was mir immer wieder bewusst wird: Diese ganzen sehr herausfordernden Themen, mit denen meine Kunden zu mir kommen, lassen sich im Grunde genommen viel leichter lösen, als angenommen“, berichtet Leadership-Coach Doris Wagner.

Häufig suchen ihre Klienten sie erst auf, wenn sie sich schon viel zu lange mit ihren Problemen selbst belastet haben. Aber: „Je schneller sich jemand Hilfe holt, desto schneller wird der Sollzustand erreicht“, erzählt Wagner. Der Leidensweg, den sich Führungskräfte und Mitglieder der Geschäftsführung häufig selbst auferlegen, könnte also wesentlich kürzer sein.

Während Ihrer Arbeit schafft es Wagner stets, rasch das Vertrauen Ihrer Klienten zu gewinnen. „Ich kenne die Branche sehr gut, denn ich bin selbst Geschäftsführerin und bringe zusätzlich durch meine Arbeit als Trainerin und Coach exklusives Know-how mit“. Und das wissen viele zu schätzen, die Ihre Probleme mit nach Hause nehmen und nach jemanden suchen, mit dem sie offen sprechen können und der sie versteht.

Gewinnbringend wird ebenfalls die distanzierte Sicht eines Außenstehenden gewertet. Zudem erarbeitet Wagner mit Ihren Klienten eine strukturierte Vorgehensweise und gibt Halt während Veränderungsprozessen. Aber auch die zermürbende Position einer Führungskraft, die zwischen den Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter und dem Wohl des Unternehmens steht, kann durch die Unterstützung Wagners entzerrt werden.

Zusätzlich zu ihrem breiten Spektrum bietet Wagner Moderationen von kniffligen Gesprächen an. Denn wenn Spannungen zwischen zwei Gesprächspartnern bestehen, liegt die Lösung oft in weiter Ferne. Als neutrale Partnerin schafft sie eine Basis, die Veränderungen möglich macht.

zurück zur Übersicht